Die Boulesaison läuft

Von März bis Oktober treffen sich alle Freunde des Boulespiels sonntags um 10.30 Uhr im Kronberger Kronthal an den Boule-Plätzen zum gemeinsamen Spiel. Vorkenntnisse sind nicht notwendig und Kugeln können zum Ausprobieren gestellt werden.


Zu jeder Zeit können neu Interessierte dazu kommen !

 

Eine Kurzvorstellung von Historie und Spielregeln:

In Frankreich entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte verschiedene "Kugelspiele" und die populärste Variante dieser Jeux de Boules ist wohl Pétanque. Der Name leitet sich von der Bezeichnung "pied tanques" (geschlossene Füße ab), was provencalisch "ped tanco" heißt und die Abwurfposition der Spielerbeine beschreibt.


Gespielt wird allein gegen einen einzelnen Gegner (Tête à Tête) oder im Doppel (Doublette), wobei jeder Spieler mit drei Kugeln spielt. Beim Spiel in Dreiermannschaften (Triplette) hat jeder Spieler zwei Kugeln zur Verfügung.


Zu Beginn des Spiels zeichnet man einen Kreis auf den Boden, aus dem heraus die Kugeln geworfen werden. Ziel des Spiels ist es, die Kugeln möglichst nah an die vorher platzierte Zielkugel (Entfernung 6 bis 10 Meter), dem Schweinchen - Cochonnet - zu werfen. Das Wurfrecht wechselt immer an die Mannschaft, deren Kugeln weiter vom Schweinchen entfernt liegen. Sind alle Kugeln geworfen, bekommt man Punkte für die Kugeln, die näher an der Zielkugel liegen als die Bestplatzierte des Gegners. Gewonnen hat schließlich der Spieler/die Mannschaft, die zuerst 13 Punkte gesammelt hat. 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen !